Click for 杭州市, Zhejiang Forecast
简体中文  | 政务网  | 民宿网  | 繁体中文  | English | 日本语
     
Startseite   |   Nachrichten   |   Sehenswürdigkeiten   |   Bildergalerie   |   Ausländer über Hangzhou   |   Kontakt
   
Überblick
Reiserouten
Messe und Konferenz
Feste und Events
Museen
Essen und Trinken
Einkaufen
Verkehr
Hotel
Reisebüro
Freitzeitgestaltung
Spezialitäten
Restaurants
Souvernirs
Einkaufsstätte
Bahn
U-Bahn
Bus
Flug
Fahrrad
 
  Nachrichten    
 
Wird sich Chinas Bevölkerung bis 2100 halbiert haben?
2016-07-05 

Forscher vertreten unterschiedliche Prognosen für die zukünftige Bevölkerungsentwicklung Chinas. Bis zum Ende des Jahrhunderts könnte sich verschiedenen Schätzungen nach die Bevölkerung der Volksrepublik auf eine Milliarde oder gar auf nur 560 Millionen reduzieren.


Solche Anblicke könnten in Zukunft seltener werden. (Photo: Xinhua)

Die Äußerungen von Zheng Zhenzhen, Forscher an der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften, über die demographische Entwicklung Chinas haben auf dem diesjährigen Weltwirtschaftsforum für hitzige Diskussionen gesorgt. Laut Zheng wird sich die Bevölkerung Chinas bis Ende des Jahrhunderts auf eine Milliarde reduziert haben und damit auf den Stand von 1980 zurückkehren.

Einige Experten vertreten jedoch die Ansicht, dass diese Zahl noch zu optimistisch sei, da die Geburtsraten überschätzt seien und die Zahl daher eher bei ungefähr 600 Milllionen liegen werde.

Demograph Huang Wenzhen von der University of Wisconsin hält eine Bevölkerung von einer Milliarde bis zum Ende des Jahrhunderts sogar für unmöglich. Selbst wenn sich die Geburtenpolitik komplett öffnen, die Geburtenrate um 20 Prozent höher als zwischen 2010 und 2015 liegen und die Lebenserwartung weiter steigen würde, schätzt Huang, dass sich die Gesamtbevölkerungszahl bis 2100 auf 580 Million reduzieren und bis 2150 sogar noch auf 280 Millionen verringern werde.

Der Forscher Yi Fuxian prognostiziert, dass sich die Geburtenrate selbst mit der diesjährigen Einführung der allgemeinen Zwei-Kind-Politik von 1,25 im Jahr 2015 auf lediglich 1,4 bis 2017 erhöhen werde. Und auf Grundlage südkoreanischer und taiwanesischer Erfahrungen werde die Geburtenrate bis 2035 wahrscheinlich auf 1,3 Kinder pro Frau fallen und sich die Bevölkerung auf insgesamt 560 Millionen reduzieren.

Nach den Schätzungen der Vereinten Nationen zur Weltbevölkerungsentwicklung vom Juli 2015 werde Chinas Bevölkerung der mittleren Variante zufolge bis Ende des Jahrhunderts auf 1,0004 Milliarden fallen. Die niedrige Variante geht hingegen von 613 Millionen aus.

Forscher merken an, dass es unvernünftig von der UN sei, für China derart hohe Geburtenraten anzunehmen. Der Bericht setzte die Rate in der Zeit von 2010 bis 2015 auf 1,55 Kinder pro Frau an, zwischen 2015 und 2020 auf 1,59 Kinder pro Frau, zwischen 2020 und 2030 auf 1,66 Kinder pro Frau, zwischen 2045 und 2050 auf 1,74 Kinder pro Frau und zwischen 2095 und 2100 auf 1,81 Kinder pro Frau. Tatsächlich lagen Chinas Geburtenraten von 2010 bis 2013 jedoch jeweils bei 1,18 Kindern pro Frau, 1,04 Kindern pro Frau, 1,26 Kindern pro Frau und 1,24 Kindern pro Frau.

Huang erklärt, dass nur 17 Millionen Kinder jedes Jahr geboren werden. In den nächsten zehn Jahren werde die Zahl der chinesischen Frauen im Alter von 23 bis 30 Jahren um 40 Prozent sinken. Selbst wenn sich die Zahl der Neugeborenen auf 8 Millionen reduzieren würde, könnte die Geburtenrate das Reproduktionsniveau halten und die Neugeborenen durchschnittlich 100 Jahre alt werden. Für diesen Fall geht Huang bis 2100 von einer Bevölkerung von 800 Millionen aus.

 
   
 
Hangzhou Tourism Committee All Rights Reserved    Email:slw@hz.gov.cn